Zurück zur Startseite

Das Reihengrab

Das Reihengrab ist die einfachste GrabartFotolia.de

Auf dem Friedhof wird zwischen zwei verschiedenen Grabarten unterschieden. Dem Reihengrab und dem Wahlgrab. Entscheiden Sie sich für die günstigere Variante - das Reihengrab -, so bekommen Sie einfach das nächste freie Grab in einer Reihe.
Alternativ dazu können Sie sich das etwas teurere Wahlgrab selbst aussuchen. Daher eignen sich Wahlgräber besonders, wenn die Grabstelle in der Zukunft als Familiengrab genutzt werden soll.

Die Ruhezeit für das Reihengrab

Als "Ruhezeit“ wird die Zeit bezeichnet, die verstreichen muss, bevor ein Grab neu vergeben werden darf. Grundsätzlich soll durch Einhaltung der Ruhezeiten sichergestellt werden, dass Leichnam und Sarg komplett zersetzt sind, bevor das Grab neu vergeben wird. Gleichzeitig erfüllen die Ruhezeiten auch einen kulturellen Nutzen, man will die Toten über ihr Leben hinaus ehren und Ihnen als Angehörige einen eigenen Raum geben an dem Sie auch noch Jahre später um die Verstorbenen trauern können.

Wie lange dauert die Ruhezeit für ein Reihengrab?

Die Dauer der Ruhezeit wird von den einzelnen Friedhöfen in der Friedhofsordnung festgesetzt. Der Grund hierfür ist, dass die vorgeschriebene Dauer der Ruhezeit abhängig von der Bodenbeschaffenheit auf dem jeweiligen Friedhof ist.
Auf den meisten Friedhöfen gilt eine Ruhezeit von 20 bis 30 Jahren ab dem Zeitpunkt der letzten Bestattung. Für Kinder oder Säuglinge ist die Ruhezeit meist geringer und liegt zwischen 15 und 20 Jahren.

Gestaltung eines Reihengrabes

Auf manchen Friedhöfen sind Sie bei der Gestaltung eines Reihengrabes eingeschränkter als bei einem Wahlgrab. Es kann sein, dass der Friedhof Ihnen bei einem Reihengrab eine bestimmte Grabsteinform oder eine besondere Bepflanzung vorschreibt. In der Regel sind Reihengräber auch etwas kleiner als Wahlgräber. Diese Vorschriften sind allerdings sehr individuell und können selbst innerhalb eines Friedhofs variieren. Für genauere Informationen hierzu sollten Sie sich daher an Ihre Friedhofsverwaltung wenden.

Kosten für ein Reihengrab

Die Kosten für ein Reihengrab liegen zwischen 670,- bis 2.100,- Euro, dies deckt die Kosten für die gesamte Ruhezeit ab. Ein Reihengrab ist damit günstiger als ein Wahlgrab.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Das Familiengrab

Viele Menschen finden ihre letzte Ruhestätte nicht in einem Einzel-, sondern in einem Familiengrab.

mehr ›
Das Wahlgrab

Das Wahlgrab ist etwas größer als das normale Reihengrab. Außerdem können Sie es sich, wie der Name bereits erahnen lässt, selbst auf dem Friedhof aussuchen.

mehr ›
Das Urnengrab

Immer mehr Menschen werden nach ihrem Tod eingeäschert und anschließend in einem Urnengrab beigesetzt.

mehr ›